Software GbR

Heise Security

  1. In der aktuellen Version des Netzwerk-Sniffers Wireshark 3.0.7 haben die Entwickler eine Sicherheitslücke geschlossen.
  2. Der Celler Daten-GAU lässt an der IT-Sicherheit in deutschen Arztpraxen zweifeln. Die KBV liefert nun einen Sicherheitsleitfaden, die Telekom Firmware-Updates.
  3. Der Hersteller patcht Sicherheitslücken in Tegra-Chip-Treibern. Davon ist unter anderem die Jetson KI-Plattform betroffen.
  4. Die VMware-Entwickler haben in ESXi und Horizon DaaS eine gefährliche Schwachstelle geschlossen, über die Schadcode auf Computer gelangen könnte.
  5. Bei vielen DECT-Telefonen von Panasonic kann jeder an einem zweiten Mobilteil mithören. Kritisch, wenn sich beispielsweise der Ex-Partner heimlich einklinkt.
  6. Angreifer könnten sich ohne gültige Login-Daten an OpenBSD-Systemen anmelden. OpenBSD 6.6 ist abgesichert.
  7. BMW soll Ziel von Werksspionage über das Internet geworden sein. Autohersteller sind jüngst anscheinend vermehrt Ziele von Cyberangriffen.
  8. Es gibt ein wichtiges Sicherheitsupdate für Mozillas E-Mail-Client Thunderbird. Angreifer könnten die Anwendung zum Absturz bringen.
  9. Eine Gruppe von Russen soll hinter einer der gefährlichsten Malware stecken. Für die Ergreifung ihres Chefs lobt das FBI eine Rekord-Belohnung aus.
  10. Ein Hackerone-Mitarbeiter passte nicht auf und ein Sicherheitsforscher konnte auf Kunden-Berichte zugreifen. Nun haben sie ihr System effektiver abgesichert.
  11. Die Entwickler von Firefox, Firefox ESR und Tor Browser haben mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Keine davon gilt als kritisch.
  12. Zwei PyPI-Pakete setzen auf Namensähnlichkeit, um Schadcode in andere Projekte einzuschleusen.
  13. Die Techniker-Kasse hat nach Berichten von Mike Kuketz und c't über Datenschutzmängel in der Gesundheits-App Ada die Zusammenarbeit mit dem Anbieter beendet.
  14. Es gibt ein wichtiges Sicherheitsupdate für den Web-Server GoAhead. Angreifer könnten Schadcode auf Geräten ausführen.
  15. Mit dem Knacken von 795-Bit-Schlüsseln feiert die Krypto-Community einen neuen Meilenstein auf dem Weg zur Beerdigung von RSA und Diffie Hellman.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.